Familienhotel Huber, Vals (CHE)

Bei diesem Spielplatz werden die Natur und die Berge ins Haus geholt.

Neben dem Eingang erwartet die Kinder ein großer, märchenhafter Baum mit einem imposanten Astwerk und einer Geheimhöhle. Der Eingang in den Unterschlupf kann über 4 Baumstümpfe erreicht werden, die treppenartig nach oben führen.      

Am Baum ist eine Schaukel befestigt, die den Eltern als Sitzgelegenheit dient, während die kleinen Kinder an der Wandspielplatte viel entdecken und ausprobieren können. Abgerundet wird die Spielszene durch ein Alpaka, das hinter dem Baum hervorguckt, sowie große Deko-Blätter und fleißige Ameisen, die sich auf den Weg machen.

Ein großer Grashügel lädt zum Klettern ein. Für die Kinder ist es herausfordernd, den Hügel zu erklimmen und es erfordert Mut, sich in die Höhleneingänge zu begeben. Die Murmeltiere bieten Kletteranreize und kurbeln die Fantasie der Kinder an: „Wurden die unterirdischen Gänge womöglich von den 3 Murmeltieren gegraben?“

In den Höhlen sind die Akustik und die Körperwahrnehmung ganz anders als außerhalb, so dass den Kindern ein spannendes und abwechslungsreiches Erlebnis geboten wird.  Die Sinneswahrnehmung wird durch akustische Effekte innerhalb der Höhlen sowie visuelle Effekte mittels Zerrspiegel intensiviert.       

Eine Felswand und ein mit Moos bewachsenes Baumloch sind zwei geheimnisvolle Höhleneingänge, die zum Entdecken einladen. Im Inneren der Höhle hat sich ein kleiner Dachs versteckt. Über ein Röhrentelefon können die kleinen Entdecker mit anderen Kindern oder den Eltern kommunizieren. Vor der Höhle sind viele weitere Tiere, die zum Rollenspiel animieren: zwei Mäuse, ein Schaf, ein Hase, eine Amsel mit Nest und Vogelkindern sowie vier Schmetterlinge, die in der Luft flattern.

Das Feuer knackt und flackert, es entsteht eine gemütliche Atmosphäre, eine Einladung zum Rollenspiel und Geschichten-Erfinden: „Wer bringt Holz für das Feuer? Vorsicht heiß…! Wollen wir einen Maiskolben grillen?“

Das Lagerfeuer stellt einen zentralen Begegnungspunkt und gleichzeitig auch Ruhezone dar. Rund um die Feuerstelle sind Baumstämme verteilt, die sowohl als Sitzgelegenheit als auch zum Balancieren genutzt werden können. Ob bei einer Runde „Memory“ oder dem Rollenspiel mit dem Feuer, hier gibt es für die Kinder viel zu entdecken und erleben.

Ein Highlight für die Kinder, mittig im Raum, ist der spielerisch umgesetzte Steyr-Traktor, der mit einem hohen Aufforderungscharakter und vielen Spielwerten überzeugt.

Ringsherum und im Fahrerraum gibt es jede Menge zu entdecken, ob die beweglichen Zahnräder, der Kriechtunnel oder das Spinnennetz, hier kommt keine Langweile auf. Wie bei einer echten Traktorfahrt, ruckelt und wackelt es etwas, wenn man auf dem Fahrersitz mit Wippfeder Platz nimmt. Die Kinder haben zahlreiche Spiel- und Bedienmöglichkeiten vom Lenkrad über Schalthebel bis hin zum Gaspedal, kann vieles ausprobiert werden. Auch für Beifahrer gibt es zwei Sitzplätze mit Rückenlehne und Haltebügel. Die Fahrt kann beginnen…

Rund um den Traktor können die Kinder verschiedene Spielelemente, passend zur Bauernhof-Kulisse, erkunden. Zu den beliebtesten Rollenspiel-Klassikern zählen Pferde – diese werden im Spiel gefüttert, es wird die Mähne gestreichelt und natürlich sind die Pferde auch zum Reiten da. Um den Kindern verschiedene Sitzhöhen anbieten zu können, gibt es ein liegendes sowie ein stehendes Pferd.

Die übereinander gestapelten Strohballen sind zum Klettern und Verweilen sowie als Sitzmöglichkeit für Eltern bestens geeignet.                                                                                     

Der bisherige Lichtschacht wurde zu einem aufregenden Geheimgang umfunktioniert. Über Versatzpodeste gelangen die Kinder vom darüberliegenden Tunnel-Überbau zu einer rasanten Rutsche, die ein weiteres Highlight der Spielfläche darstellt.

Der geräumige Traktor-Hänger vereint viele Spielattraktionen in einem:

  • Er dient als zweite Spielebene mit verschiedenen Spieltafeln,
  • ist eine herrliche Aussichtsplattform und
  • zugleich der Aufstieg in einen Geheimgang.

Zudem gibt es auch spannende, labyrinthartige Wege unter dem Hänger sowie Anreize zum Rollenspiel, durch z.B. ein abgeschraubtes Rad. Über eine Sprossenleiter oder die Strohballen erreichen die Kinder die Ladefläche.          

Die Erweiterung der Spielwelt durch einen Überbau, bietet nicht nur mehr Spielfläche, sondern vor allen Dingen auch einen überraschenden Wow-Effekt.

Über die wendelartig gestapelten Strohballen gelangen die Kinder mühelos nach oben. Sind die Kinder aus dem Raum geklettert, erwartet sie eine neue Perspektive, ein Gefühl als wären sie im Freien. Der obere Bereich ist mit einem Augenzwinkern als „Hühnerstall mit Motorrad“ gestaltet. Eine Attraktion zum Staunen.              

Der Hühnerstall beinhaltet eine neu entwickelte, thematisierte Kugelbahn aus dem Hause Arti.

Durch die Thematisierung werden die Attraktivität und der Spielwert der Kugelbahn deutlich gesteigert. Passend zur Bauernhof-Kulisse gibt es Strohballen sowie einen Zaun, damit die Kugelbahn als eigener Spielbereich von den Kindern wahrgenommen wird. Vorsicht, ein hungriger Fuchs liegt in Lauerstellung.

Das Spiel mit einer Kugel hat einen hohen Aufforderungscharakter und fasziniert Kinder. Die Kugel läuft durch eine abwechslungsreiche und vielfältige Strecke, so dass viele Kinder gleichzeitig mit der Kugelbahn spielen und Spaß haben können.

Damit sich die Kugelbahn perfekt in die vorhandene Nische einfügt, werden einige Bauteile auf Maß gefertigt. Darüber hinaus werden verschiedene Spielelemente thematisiert, damit der Spielwert für die Kinder deutlich steigt und sich die Bauernhof-Thematik konsequenterweise auch in der Kugelbahn widerspiegelt.

htc00549